Als Ansprechpartner für zielgerichtete und umfassende Beratung und Begleitung bieten wir:

1. Hilfen bei entschädigungs- bzw. versorgungsrechtlichen Fragen
     - z.B. Anträge nach dem SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

2. Psychotherapeutische Hilfen bei Folgeerkrankungen nach politischer Haft und Zersetzungsmaßnahmen
     - Soziale und psychische Stabilisierung
     - Unterstützung und Anleitung zur Traumaverarbeitung bei politischer Traumatisierung

3. Tiergestützte Interventionen mit Hund

4. Initiierung von Selbsthilfegruppen und Anleitung von Gruppen zur Verarbeitung von traumatischen
    Erlebnissen

5. Supervision und Weiterbildungsangebote für Einrichtungen, die politisch Traumatisierte der SED-Diktatur
    beraten